Latest Story

Milaneo ante portas

12. October 2014
By
Milaneo ante portas

Okay, dachte ich, jetzt hat sich die Belanglosigkeit materialisiert und herausgekommen ist das Gerber. Es ist die Kopie von der Kopie der Kopie, etwas das einfach schon alleine deswegen blass ist, weil es die Langweile des schon Tausendfach-mal-gesehen inkorporiert hat. Faszinierend allein ist die Reproduzierbarkeit der Belanglosigkeit – das gelingt unabhängig von Ort und Zeit. Wenn das Gerber die Materialisierung von Belanglosigkeit ist, dann ist das Milaneo die von Hässlichkeit. Stuttgart, also eingekeilt zwischen Belanglosigkeit und Hässlichkeit. Diese Dialektik wurde nun in unsere Stadt eingraviert und die Symbolik der Shopping-Wuchtbrumme Milaneo auf dem Weg zur Innenstadt ist die des klassischen…

Read more »

Dichtung und Wahrheit, Rocker Ade und warum Clubs Kultur sind

Dichtung und Wahrheit, Rocker Ade und warum Clubs Kultur sind

“Disco wird immer Existieren…Disco wird für immer in unseren Herzen sein, denn etwas das so toll und wichtig und wunderbar war kann nicht so einfach untergehn.“ (Studio 54 Zitat) “Like it or not, the free market economy is the only show in town.“ (Boris Johnson)…

Read more »

Etablierte, Außenseiter und die Ökonomisierung des Sozialen

Etablierte, Außenseiter und die Ökonomisierung des Sozialen

„Wir stehen voll zur Freizügigkeit in der Europäischen Union, ABER wir wollen keinen Missbrauch dieser Freizügigkeit und keine Zuwanderung in unsere Sozialsysteme. Und deshalb müssen wir allen Missbrauchsmöglichkeiten den Riegel vorschieben.“ (Gerda Hasselfeldt /CSU – 28.12.2013, 21:45 Uhr Bayerisches Fernsehen). Die Komfortzone der liberalen Argumentationsschnittmenge,…

Read more »

Only Lovers Left Alive

Only Lovers Left Alive

” DON’T YOU FIND IT A BEAUTIFUL CLEAN THOUGHT, A WORLD EMPTY OF PEOPLE, JUST INTERRUPTED GRASS, AND A HARE SITTING UP?? “ D.H. LAWRENCE Zu den großartigen, wiederkehrenden Szenen in Jim Jarmuschs “Only Lovers left alive” gehören die nächtlichen (klar, wann sonst) Fahrten von…

Read more »

Occupy Gotham oder Batmans Sprung in den Glauben – Teil 1

Occupy Gotham oder Batmans Sprung in den Glauben – Teil 1

„Ein Sturm zieht auf, Mr. Wayne. Sie und Ihre Freunde sollten sich lieber vorbereiten. Denn wenn er losbricht, werden sie sich alle fragen, wie sie jäh so maßlos leben konnten, während sie uns anderen so wenig lassen.“ Catwoman spricht diese Worte zu Bruce Wayne und…

Read more »

Das Andere ohne das Andere

Das Andere ohne das Andere

Unweit von meiner Wohnung, die zu einem Stadtteil des Stuttgarter Ostens gehört, ein Stadtteil übrigens, der, gelinde gesagt, darniederliegt, weil ein leerstehender Laden sich an den nächsten reiht, weil die Wiederbelebungsversuche immer wieder ökonomischen und nicht kreativen Denkmustern folgen und weil die Menschen sich entschieden…

Read more »